Wintersport

Der Winter steht vor der Tür und wieder steht man vor der Frage, was kann man unternehmen um auch die kalte Jahreszeit unbeschadet und fit zu überstehen? Welche Sportart bringt den Kreislauf am Besten in Schwung und hilft ausgeglichen und gut trainiert ins Frühjahr starten zu können? Wie fördere ich meine Fitness auch im Winter regelmäßig und sinnvoll?

Kreislauf relevante Sportarten sind meist Outdoor Sportarten. Hierzu zählen das Joggen, das Nordic-Walking, das Walking und Radfahren. Diese Ausdauer Sportarten beeinflussen den Blutdruck positiv und erhöhen nebenbei noch die Fettverbrennung im Körper, sowie die eigene Fitness. Allerdings sind solche Outdoor Sportarten meist wetterabhängig und gerade untrainierten Personen und Trainings-Anfänger sollten nicht gerade im Winter ihre Karriere als Ausdauer-Sportler beginnen. Nicht nur, das für Trainings-Anfänger die Verletzungsgefahr durch die Kälte steigt, auch können Eis und Schnee zu gefährlichen Stolpersteinen werden. Und eine saisonale Grippe fördert die Fitness auch nicht eben.
Sollte man in einem Outdoor-Wintersportgebiet leben, so kann man bei Schneefall aber auch Langlauf betreiben oder die ausgeschriebenen Skipisten nutzen.
Es gibt jedoch neben Outdoor auch Indoor Sportarten, welche die Ausdauer trainieren und das Herz-Kreislauf-System positiv beeinflussen.
Schwimmen ist eine solche Sportart. Sanft wird die Fitness gefördert und bei regelmäßigem Schwimmen lässt sich sogar Bluthochdruck senken.
Wem der Gang ins öffentliche Hallenbad jedoch nicht liegt, muss auf regelmäßigen Sport im Winter dennoch nicht verzichten. Vielerorts gibt es Eishallen. Regelmäßig ein paar Runden über das Eis gedreht fördert die Ausdauer, kräftigt vor allem die Beinmuskulatur und fördert nebenbei noch das Gleichgewicht. Eislaufen ist ein sehr unterhaltsamer Sport und die Stunden auf dem Eis vergehen wie im Flug.
Weniger risikoreiche Möglichkeiten auch im Winter Sport zu betreiben sind diverse Gymnastik Arten. Von Pilates über Yoga, spezieller Herz-Kreislauf Sportgruppen bis hin zu den üblichen Aerobic Stunden, sind hier zu nennen. Einige Sportstudios bieten mittlerweile Saison-Angebote an, so dass man spezielle Sportkurse auch nur in der winterlichen Jahreszeit besuchen kann.
Und wenn man sich für keine der aufgeführten Sportarten entscheiden kann, so ist es häufig ausreichend das eigene Auto stehen zu lassen und die täglichen Besorgungen zu Fuß zu erledigen. Der tägliche Ablauf per pedes absolviert durch einen strammen Spaziergang ergänzt, ist häufig als spezifisches Fitness-Programm ausreichend.

Bild oben©Ilja Mašík -Shutterstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>