Wie behandelt man Akne richtig?

Etwa 85 % der Deutschen waren schon mindestens einmal von Akne betroffen, die sich durch Pickel und Mitesser kennzeichnet – die Meisten im Alter zwischen 14 und 20 Jahren. Ob als Jugendlicher oder Erwachsener, Akne kann sich sehr belastend auf das Selbstwertgefühl und das eigene Wohlbefinden auswirken. Welche Behandlung ist also wirklich effektiv?

Bewährte schulmedizinische Behandlungsmethoden und Pflegeprodukte

Eine leichte Akne können Sie dadurch regulieren, dass Sie Ihre Haut täglich mindestens zweimal reinigen. Die Reinigung sollte dabei mit warmen Wasser und parfümfreien Waschlotionen erfolgen. Nach der Reinigung ist es wichtig, keine reichhaltigen Cremes zu verwenden. Stattdessen sind Feuchtigkeitsfluide, die zusätzlich antibakterielle Wirkstoffe enthalten, empfehlenswert. Frauen sollten außerdem darauf achten, fettfreies Make-up zu werden. Je nach Schwere der Akne ist ein Gang zum Hautarzt erforderlich. Dieser kann in schweren Fällen Hormonpräparate verschrieben (oder auch Frauen zur Einnahme einer Anti-Baby-Pille raten) und antibiotische Salben verordnen. Bei den Salben sind folgende Substanzen wirksam:

- Azelainsäure: antibakteriell und gegen Verhornungen
- Alpha-Hydroxysäuren: öffnen Hautporen
- Retinoide: wirken gegen Vorhornungen der Talgdrüsen und hemmen Entzündungen

Akne Therapie: mithilfe von einfachen, aber wirkungsvollen Hausmitteln

Neben den schulmedizinischen Behandlungsmethoden und der täglichen Reinigung der Haut können Sie mit einfachen Hausmitteln und Substanzen aus der Naturheilkunde auch einiges unternehmen. Hier einige Wirkstoffe und Tipps zur Anwendung:

- Teebaumöl mit Wasser verdünnen und damit betroffene Hautstellen betupfen, alternativ: Ringelblumentinktur, Apfelessig oder Honig auf die Pickel geben
- Masken aus Heilerde anrühren und 1 Stunde einwirken lassen
- alle zwei Tage ein Kamillendampfbad (heißes Kamillenwasser in eine Schüssel geben, den Kopf mit einem Handtuch über die Schüssel halten)
- Propolis einnehmen und zusätzlich Propoliscreme benutzen
- täglich – jedoch maximal sechs Wochen lang – Brennesseltee trinken (zum Entschlacken)
- die Akne mit Rotlicht bestrahlen (Vorsicht: die Augen dabei geschlossen halten)

Gegen Akne: wirksame schulmedizinische und naturheilkundliche Behandlungsmethoden

Akne ist eine Hautkrankheit, die sich sehr unangenehm bemerkbar macht, wenn das Gesicht mit zahlreichen eitrigen Pickeln übersät ist. Um der Hauterkrankung zu Leibe zu rücken, bieten sich viele Behandlungsmethoden an. Wirksam sind dabei eine tägliche Hautreinigung, fettfreie und milde Pflegeprodukte, antibiotische Substanzen wie Honig und Teebaumöl als auch die gezielte Verwendung von Kräutern zur Linderung der Entzündungen.

Ein Gedanke zu “Wie behandelt man Akne richtig?

  1. Hey ich habe ein neues und zu 100% wirksames Produkt was deine Pickel nach fast 20 Tagen für immer verschwinden lässt. Unglaublich hab es selber schon getestet und bin einfach sprachlos. Schau mal auch auf meiner Info-seite vorbei dort bekommst du noch mehr Tipps und Tricks.

    Mfg
    Ray

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>