Wellness Medizin

DIE WELLNESS MEDIZIN
Die Gesundheit und das Wohlbefinden braucht besondere Aufmerksamkeit. Im Alltag nimmt man sich oft viel zu wenig Zeit um richtig zu entspannen und durch zu atmen. Gerade die kalte Jahreszeit fordert dem Menschen sehr viel ab. Es ist für den Körper eine starke Belastung immer gegen die Kälte ankämpfen zu müssen. Das Immunsystem ist ständig in Alarmbereitschaft, da Erkältungen und Grippe jetzt Hochsaison haben. Auch die Seele leidet.

Winterdepressionen sind in der dunklen Jahreszeit keine Ausnahme. Durch die fehlenden Sonnenstrahlen ist man mit dem Glückshormon Serotonin unterversorgt. Nieder gedrückte Stimmung und Abgeschlagenheit ist die Folge. Zur Linderung dieser Probleme empfehlen sich ätherische Öle. Ihre wohltuende Wirkung ist schon lange bekannt und ist Balsam für Körper und Geist..
Lavendelöl, Ingwer und Rosmarin regen den Kreislauf an und wärmen den Körper von innen. Melisse, Ringelblume und Bitterstoffe, die z.B. in Hopfen und Enzian enthalten sind, heben die Stimmung.
Gerade in den Wintermonaten haben viele Menschen mit Gelenkschmerzen zu kämpfen. Wer an einer rheumatischen Erkrankung leidet, hat bei Eis und Schnee die größten Schmerzen. Zusätzliches Vitamin D kräftigt die Knochen und wirkt nebenbei auch noch vorbeugend gegen Herz- und Kreislauferkrankungen.
Bei Muskelschmerzen kann man einfach rotes Johanniskrautöl in die Haut einmassieren und sich ins warme Bett legen. Die schmerzenden Körperstellen sollten sich beruhigen.
Winterzeit ist Saunazeit. Wer regelmäßig bei 80°C bis 100°C schwitzt tut nicht nur etwas für seine Gesundheit sondern bekommt auch eine schöne Haut. Durch die Wärme erweitern sich die Gefäße. Das Herz muss eine größere Blumenge durch den Körper pumpen, dadurch steigt der Puls, wohin gegen der Blutdruck sinkt. Der Effekt ist wie ein sanftes Sport für den ganzen Körper. Der Saunagang erzeugt eine Art künstliches Fieber, wie beim echten werden dabei Krankheits- erregende Bakterien abgetötet. Die anschließende Abkühlung unter der Dusche oder dem Tauchbecken sollte auf keinen Fall vernachlässigt werden. Durch die plötzliche Kälte ziehen sich die Blutgefäße wieder zusammen. Dieses Wechselspiel von Heiß und Kalt macht fit für den Winter und stärkt die Abwehrkräfte.

Bild oben©Helen & Vlad Filatov -Shutterstock.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>