Was Frauen wollen: Jugendliche Haut auch im höheren Alter

Jede Frau sehnt sich nach einer Hautpflege, die einem die jugendliche Haut von damals wiederbringt. Doch meist bleiben die Anti-Aging-Wünsche und der Traum von straffer und seidenweicher Haut unerhört und rufen im Alltag hin und wieder Sehnsuchtsmomente an vergangene Zeiten hervor.

Die Bedürfnisse und Ansprüche der Haut aktiv wahrnehmenHautpflege

Meistens stellt sich die Hautalterung ganz automatisch und schleichend ein. Es ist ein immer fortlaufender Prozess, der auch schon in jungen Jahren seinen natürlichen Lauf nimmt. Erste Anzeichen dafür sind erste kleine Fältchen im Gesicht, ein schlaffer werdendes Hautgewebe und die ersten Abzeichnungen von Altersflecken, die mit der Zeit deutlicher werden und sich stetig ausprägen. Es ist deshalb hilfreich, wenn man sich seine Haut ganz bewusst und aktiv von Zeit zu Zeit beobachtet und sich mit dem Thema befasst. Ein Teil, der im hohen Maße mit der Hautalterung im Zusammenhang steht, ist die Ernährung, denn auch die Haut benötigt wichtige Vitamine, um sich selbst ausreichend regenerieren zu können und die Spannkraft zu behalten. Es beinhaltet jedoch nicht nur die Nahrung selbst, denn auch die Flüssigkeitsaufnahme istfür eine jugendliche Haut wichtig, da die Haut nicht nur über Cremes Feuchtigkeit aufnimmt, sondern vor allem von innen.

Wie man der Hautalterung positiv entgegenwirkt

Eine ausgewogene Ernährung trägt also dazu bei, die Haut besser mit Feuchtigkeit und Vitaminen zu versorgen. Man mag sich das kaum vorstellen können aber äußere sowie innere Einflüsse auf den Körper tragen viel beim natürlichen Alterungsprozess der Haut bei. Fehler kann man oft schon an der Hautoberfläche erkennen, beispielsweise durch vergrößerte Poren, eine besonders trockene oder fettige Hautoberfläche oder auch Pickelchen und Mittesser deuten auf einen schlechten Hautzustand hin. Spätestens dann benötigt die Haut eine spezielle Hautpflege, um den Alterungsprozess und Fehler in der Hautpflege entgegenzuwirken und positiv zu beeinflussen. Wichtig dabei ist, dass der Hauttyp bestenfalls von einem Hautarzt analysiert wird, damit man auf die richtigen Pflegeprodukte und Pflegetipps zurückgreifen kann.

Die Haut im Alter

Eigentlich ist es schade, dass es keinen Jungbrunnen gibt, denn auch mit den besten Anti-Aging-Tipps und Hautcremes kann man den Alterungsprozess nicht ganz und gar aufhalten. Es gibt jedoch einige sehr gute Ansätze, um die Bedürfnisse der Haut zu befriedigen. Ein bewusster Umgang und eine gesunde Lebensweise sind deshalb in jedem Fall ein guter Ansatz.

 

Ein Artikel von Thomas N. – München

 

Bild: © Benicce – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>