Tipps für gesunde Füße

Füße

Unsere Füße spielen in unserem Leben eine im wahrsten Sinne des Wortes tragende Rolle: Etwa dreimal um die Erde tragen sie uns. Und obwohl 98 % der Menschen mit gesunden Füßen zur Welt kommt, bekommt mehr als jeder Zweite mit der Zeit Probleme. Und stimmt die Basis nicht, kann sich das auf den gesamten Körper negativ auswirken und Schmerzen verursachen. Häufig sind es dabei die Schuhe, die unseren Füßen schaden. Denn sie entsprechen meist eher den modischen Trends, als den Bedürfnissen.

Gesunde Füße mit den passenden Schuhen

Nicht zu groß und nicht zu klein, mit einer ergonomischen Passform und einem Fußbett ausgestattet – so sollten die idealen Schuhe sein. Letzteres gibt den Füßen Halt sowie Unterstützung und wirkt zusätzlich stoßdämpfend. Eine flexible Sohle unterstützt das natürliche Abrollen des Fußes. Schuhe, die aus Naturmaterialien hergestellt werden, lassen die Füße atmen und nehmen Feuchtigkeit auf. Für Allergiker, die die normale Chromgerbung von Lederschuhen nicht vertragen, gibt es sogar Hersteller, die eine pflanzliche Gerbung einsetzen.

Und diese Nachricht wird vor allem Frauen freuen: Ein häufiger Schuhwechsel trainiert die Fußmuskulatur! Und auch High Heels sind kein absolutes Tabu-Thema – sofern sie nicht über Stunden hinweg getragen werden. Eine etwas gesündere Alternative sind Schuhe mit Keilabsatz, die das Gewicht gleichmäßiger auf dem gesamten Fuß verteilen. Doch auch flache Schuhe, wie Zehensandalen, haben nicht nur Vorteile: Die Füße haben zwar Platz und sind gut belüftet, bekommen jedoch keinen Halt.

Barfuß laufen und Fußgymnastik trainiert die Muskulatur

Wer seinen Füßen etwas Gutes tun möchte, sollte ab und zu ganz auf die Schuhe verzichten. Barfuß laufen trainiert die Muskulatur, besonders gut geeignet sind weiche Untergründe wie Wiesen oder weicher Waldboden. Dabei sollte man aber immer ein Auge auf Glasscherben, spitze Steine oder Insekten haben. Eine schöne Ausflugsidee ist auch der Besuch in einem Barfußpark.

Doch nicht nur durch die Wahl des Schuhwerks kann man seine Füße unterstützen, auch ein wenig Fußgymnastik kann wahre Wunder wirken. Schon kleine Übungen, wie Balancieren auf einem Bein, einen Massageball unter der Fußsohle rollen oder Papier mit den Zehen greifen und zerreißen, stärkt die Muskulatur. Und natürlich kann man seine Füße auch regelmäßig mit Massagen, Bädern oder Cremes belohnen.

Wellness Gesundheit

foto:© Halfpoint – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>