Superfood – Infos über die spezielle Form von Lebensmitteln

Superfood

Dass Nahrungsergänzungsmittel auch die Gesundheit befördern sollen und können, ist längst kein Geheimnis mehr, dazu gibt es mehr Infos hier auf netz-news.com. Der Gedanke wirkt auf viele Menschen verlockend, die sich weder mit Sport noch mit Diäten allzu sehr quälen wollen und die außerdem bestimmte gesundheitliche Probleme gern über die Nahrung bekämpfen würden. Die Industrie reagiert schon längst auf diese Wünsche und entwickelt immer neue, vermeintliche und tatsächliche Renner des sogenannten “Superfoods”.

Superfood – was versteht man darunter?

Was muss man sich darunter vorstellen? Ist es das, was wir seit vielen Jahren als Nahrungsergänzungsmittel kennen, oder konnten die Forscher in jüngster Zeit noch eins draufsetzen? Es scheint so, denn die jüngsten Supernahrungsmittel aus amerikanischen Labors sollen Gesundheit, Schönheit und Fitness mehr als je befördern. Ein persönlicher Einsatz, viel Sport oder umständlicher und mühseliger Verzicht beim Essen sind nicht mehr nötig, das versprechen die Hersteller. Erreicht wird das bei den modernen Superfoods durch den nochmals erhöhten Gehalt an Vitalstoffen, darunter Mineralien, Vitamine sowie Spurenelemente, wobei der Begriff des “Superfoods” nicht geschützt ist und die Verbraucher dementsprechend genau hinschauen und vergleichen müssen, ob die neuen Mittel tatsächlich so super ausfallen wie versprochen. Immerhin führen die Hersteller Testreihen mit Tieren und gesunden menschlichen Probanden durch, die tatsächlich sehr positive Effekte belegen.

Arten des modernen Superfoods – mehr Infos hier auf netz-news.com

Zu den jüngsten Entwicklungen zählen heilsame Algen der Gattungen Spirulina und Chlorella, die sehr viel Vitamin B 12 und Eiweiß enthalten, hinzu kommt das wertvolle Chlorophyll, das allen Algenarten eigen ist. Viele sekundäre Pflanzenstoffe in den Algen, die teilweise nur als Spurenelemente enthalten sind, dienen als wertvoller Schutz vor Krebserkrankungen. Dabei wirken sie natürlich nicht wie eine “Krebsimpfung”, das wäre zu viel verlangt und eine medizinische Sensation. Jedoch erkranken nachgewiesenermaßen sich gesund ernährende Menschen (wenn sie weiterer Risikofaktoren wie Rauchen und Stress eliminieren) wesentlich seltener an Krebs. Superfood könnte diesen Vorbeugestrategien, die schon längst über bestimmte Gemüsesorten wie etwa Brokkoli praktiziert werden, einen zusätzlichen Schub verleihen. Zu Superfood gehören aber nicht nur Leckereien aus rein pflanzlichen Grundstoffen, an die auch nicht jede Person heranmöchte: Rohe Schokolade fördert ebenfalls die Gesundheit, wobei es hier der in Fett gebundene Kakao ist, der Magnesium und Antioxidantien liefert, was sich sogar als Aphrodisiakum bewährt. Zu diesem Thema finden Interessierte mehr Infos hier auf netz-news.com.

foto:© marilyn barbone – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>