Stärken Kalziumtabletten den Knochenbau?

95% der Bevölkerung Österreichs nimmt zu wenig Vitamine zu sich. Dieses Ergebnis ist alarmierend! Sind doch die Vitamine jene Nährstoffe, die das Gehirn und den Körper leistungsfähig machen. Aufbauend auf diese Studie der Universität für Bodenkultur Wien befasst sich die Spitzenforschung nun intensiver mit der Wichtigkeit der Vitamine und deren Kombinationen. Wichtig ist hier natürlich zu erwähnen, dass Präparate nur sinnvoll sind, wenn man sie in kleinen Dosen mit anderen Nährstoffen kombiniert.

Auch im Vitalhotel wird man auf die optimale Vitaminzufuhr aufmerksam gemacht. Denn Wellness hat in Oberösterreich auch recht viel mit gesunder Ernährung zu tun. Ähnlich wie bei allen Vitaminpräparaten ist es bei den gängigsten Kalziumpillen: Diese unterstützen den Körper beim Aufbau der Knochenstärke. Sie sollten jedoch nicht gesondert eingenommen werden, da sie dadurch nur über kurze Zeit ihre Wirkung entfalten. Demnach wäre es effektiver, wenn man Kalzium beispielsweise mit Vitamin D3 kombiniert: Dadurch kann das Kalzium vom Körper besser aufgenommen werden und verursacht keine Verstopfung der Gefäße, wie dies zum Beispiel bei der Einnahme in gesonderter Form eintreffen könnte.

Führende Hotels, die qualitativ hochwertigen Wellness in Oberösterreich anbieten, raten allerdings von diesen Präparaten ab: Sie seien zu unnatürlich und der Körper könnte innerhalb kürzester Zeit davon abhängig werden. Viel effizienter sei es, wenn man ein wenig mehr auf seine Ernährung Acht gibt: die wichtigsten Nährstoffe können einfach über die Nahrung aufgenommen werden. Regelmäßiger Konsum von Obst, ausreichend Gemüse und eine verringerte Mengen an Fleisch, Kaffee und Alkohol würden genügen, um ausgeglichene Blutwerte haben zu können. Im Detail lässt sich dies im Vitalhotel nachfragen.

© valery121283 – Fotolia.com

Ein Gedanke zu “Stärken Kalziumtabletten den Knochenbau?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>