Hyperpigmentierung der Haut: Ursachen und Hilfe

PigmentfleckenDie Hyperpigmentierung gehört zu den Pigmentstörungen der Haut. Sie führt dazu, dass die Hautoberfläche an bestimmten Stellen deutlich dunkler als die natürliche Hautfarbe wird. Es gibt verschiedene Ursachen für die Hyperpigmentierung, sowie eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten. Diese werden in folgendem Text erläutert.

Verstärkte Bildung von Melanin

Grundsätzlich entsteht eine Hyperpigmentierung, weil zu viel Melanin im Körper gebildet wird. Entsteht ein Melaninüberschuss, entstehen die so genannten Pigmentflecken. Auch die vermehrte Bildung von Sommersprossen oder Leberflecken kann zu einer Hyperpigmentierung führen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Zum einen können äußere Faktoren dazu führen, dass eine übermäßige Pigmentierung entsteht. Dies ist vor allem bei einem Sonnenbrand oder nach dem Abklingen entzündlicher Hautkrankheiten der Fall. Auch können bestimmte Medikamente eine Hyperpigmentierung zur Folge haben. Aufgrund hormoneller Schwankungen kann es bei Frauen in der Schwangerschaft ebenfalls zu Pigmentflecken kommen. Diese verschwinden meist wieder nach der Geburt.

Therapie und Behandlungsmöglichkeiten

Die Hyperpigmentierung stellt in der Regel kein gesundheitliches Problem dar. Oft führt sie jedoch zu seelischen Belastungen, wenn sie sehr stark ausgeprägt ist. Es gibt jedoch verschiedene Therapiemöglichkeiten, die bereits mit Erfolg angewendet wurden. Von hautärztlicher Seite ist zunächst die Bestrahlung zu nennen. Bei dieser wird gezielt die jeweilige Hautfläche mit Licht bestrahlt, damit die ursprüngliche Färbung wieder hergestellt wird. Diese Therapie dauert meist mehrere Monate und ist eher in schwereren Fällen empfehlenswert. Alternativ gibt es im kosmetischen Bereich zahlreiche Cremes und Kosmetika, welche die Flecken abdecken können. Dazu gehören unter anderem Selbstbräunungscremes und Camouflage Make-up. Nach Absprache mit einem Arzt kann dieser auch bestimmte Bleichmittel empfehlen. Der Umgang mit diesen sollte mit großer Vorsicht erfolgen, denn die Bleichung kann nicht rückgängig gemacht werden. Spezielle Bleichpeelings sollen das Risiko von ungleichmäßigen Bleichflecken vermindern und schonender für die Haut sein.

Bei Hyperpigmentierung: Fachlichen Rat einholen

Nicht jede Therapiemöglichkeit ist für jeden Pigmentfleck geeignet. Muttermale sollten z. B. nicht mit Bleichmitteln behandelt werden, da durch diese sich bösartig verändern und sogar zu Hautkrebs mutieren können. Bevor eine Selbstbehandlung aufgrund von Vermutung stattfindet, sollte unbedingt professioneller Rat von einem Dermatologen eingeholt werden. Dieser kann genau bestimmten, welche Therapiemöglichkeit für welche Art von Pigmentfleck geeignet ist.

Foto © Moreen Blackthorne – Fotolia.com

Ein Gedanke zu “Hyperpigmentierung der Haut: Ursachen und Hilfe

  1. Pingback: Beauty

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>