Gesundheit, ein Ausgleich zum Arbeitsalltag

In Zeiten, in denen die berufliche Belastung immer mehr steigt und die Freizeit in den Hintergrund gerät, wird die Gesundheit beziehungsweise die körperliche Fitness immer mehr zur Nebensache. Dabei ist es umso wichtiger, dass ein Ausgleich zum Arbeitsalltag geschaffen wird, wenn schon nicht aus sportlicher Sicht, dann wenigstens im Ernährungsbereich. Doch auch die Ernährung wird häufig der schnelllebigen Zeit angepasst, Zeit für eine ruhige geschweige denn gesunde Mahlzeit am Tag bleibt selten. Im Gegenteil, um den Hunger zu stillen, liegt Fast Food oder ein schneller Imbiss zwischendurch im Trend. Doch der Körper, beziehungsweise die Nährstoffe, die er benötigt, kommen zu kurz oder bleiben gänzlich aus.

 

Müde und ausgepowert
Gerade Mineralien und Vitamine sind jedoch dafür verantwortlich, dass man sich körperlich und geistig fit fühlt und bleibt. Eine ausgewogene Ernährung wird oft unterschätzt. Wenn man sich Müde und ausgelaugt fühlt, liegt das meistens an dem hohen Arbeitsaufkommen beziehungsweise generell dem Stress, dem der Mensch heutzutage ausgesetzt ist. Doch das man diesen Zustand durch eine andere Ernährung ändern und verbessern kann ist den meisten nicht bewusst. Achten Sie auf die Auswahl der Lebensmittel. Obst, Gemüse und Fleisch enthalten Kalzium, Magnesium, Vitamine, Eisen und viele weitere wichtige Aufbaustoffe, die der Körper dringend benötigt.

 

Die Alternative

Auch wenn es die Umstände nicht zulassen, das Sie über eine ausgewogen Küche Ihrem Körper regelmäßig diese Nährstoffe zuführen gibt es Alternativen, beispielsweise die Sportlernahrung. Die meisten Sportler achten peinlichst genau auf eine gesunde Ernährung, ohne dass sie täglich kochen. Qualitativ hochwertige Getränke zum Beispiel liefern viele Vitamine und auch andere Nährstoffe, die Ihrem Körper eins zu eins zugeführt werden. Auch Mineralien können über Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich eingenommen werden, was natürlich eine grundsätzlich gesunde Ernährung nicht ausschließt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>