Gesunde Ernährung im Winter

Das Immunsystem ist im Winter stark gefordert. Durch eine gesunde Ernährung in der kalten Jahreszeit kann es effektiv unterstützt werden. Der Genuss muss dabei nicht zu kurz kommen, denn viele der gesundheitsfördernden Lebensmittel schmecken auch sehr gut.

Stärkung des Immunsystems

WinterDer Körper ist zur Stärkung des Immunsystems auf die Zufuhr von Vitaminen angewiesen. Deshalb sollten vitaminreiche Nahrungsmittel in ausreichender Menge verzehrt werden. Frisches Obst und Gemüse sind hervorragende Vitaminlieferanten. Da diese Lebensmittel auf langen Transportwegen einen Teil ihres Vitamingehaltes einbüßen, ist es sinnvoll, Lebensmittel aus regionaler Erzeugung zu bevorzugen. Auch im Winter gibt es heimische Äpfel und frisches Gemüse aus der Region. Zusätzlich ist eine Lagerung vieler Gemüsesorten in der kalten Jahreszeit möglich.

Äpfel sind ein sehr gesundes Nahrungsmittel. Ein Apfel liefert dem Körper über 30 verschiedene Vitamine und Spurenelemente. Dazu zählen Magnesium, Kalium, Phosphor, Eisen und Kalzium. Das in den Äpfeln enthaltene Kalium kann den Wasserhaushalt des Körpers regulieren. Auf die Verdauung hat der Verzehr von Äpfeln ebenfalls einen positiven Einfluss. Der Genuss von Äpfeln kann auch dazu beitragen, dass der LDL-Cholesterinwert sich verringert. Dies hängt mit dem Pektin, einem wichtigen Inhaltsstoff des Apfels, zusammen.

Kohl, der viele Vitamine enthält, ist im Winter ebenfalls gut aus heimischem Anbau erhältlich.
Grünkohl und Feldsalat liefern dem Körper Eisen. Rote Beete enthält sowohl Kalium als auch Eisen. Steckrüben können den Körper gut mit Vitamin C versorgen.

Tiefkühlgemüse ist ebenfalls eine Möglichkeit, um auch in der kalten Jahreszeit eine vitaminreiche Ernährung zu gewährleisten. Da das Gemüse kurz nach der Ernte verarbeitet wird, ist sein Vitamingehalt hoch. Besonders empfehlenswert sind Tiefkühlprodukte ohne Zusatzstoffe.

Abwechslungsreicher Speiseplan

Auch im Winter sollte der Speiseplan möglichst abwechslungsreich gestaltet sein. Durch den Verzehr unterschiedlicher Obst- und Gemüsesorten wird der Körper gut mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt.

NüsseNüsse können den Körper in der kalten Jahreszeit mit wichtigen Nährstoffen unterstützen. Die Zusammensetzung der Fettsäuren von Nüssen ist für den menschlichen Körper vorteilhaft, da Nüsse sowohl einfach als auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten. Der Körper wird außerdem mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt den Verzehr einer Portion Nüsse pro Tag. Diese sollte ungefähr 25 Gramm schwer sein. Einen besonders positiven Effekt für die Gesundheit hat es, wenn zwischen mehreren Nusssorten abgewechselt wird. Jede Nusssorte liefert dem Körper andere Nährstoffe.

  • Walnüsse enthalten viele mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Ihr hoher Anteil an Eiweiß und Ballaststoffen macht die Walnuss ebenfalls zu einem gesunden Nahrungsmittel. Walnüsse liefern dem Körper auch
    Selen, Fluor und Eisen sowie die Vitamine B und E.
  • Mandeln enthalten Magnesium, Eisen und Vitamin E.
  • Haselnüsse sind reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Die Mineralstoffe Eisen, Magnesium und Kalzium sowie die Vitamine E und B sind auch in ihnen enthalten.
  • Mit einer vielseitigen Ernährung, die möglichst oft frisch zubereitete Obst- und Gemüsesorten enthält, kommt der Körper gut durch den Winter.

 

Foto: © drubig-photo – Fotolia.com, © Africa Studio – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>