Frühjahrskur für die Füße

Jetzt ist es Zeit für eine ausgiebige Pediküre. Die Sonne scheint, es wird wärmer und die Beine rücken wieder mehr in den Blickpunkt. Da brauchen Füße, die den Winter über in dicken Stiefeln versteckt waren, eine Portion Extrapflege. Fußbad, Bimsstein und Pflegecreme helfen, dass sich die Hornhaut entfernen lässt. So werden die Füße wieder streichelzart und können sich sehen lassen.

Hornhaut ade – mit der richtigen Pflege

Dicke Socken und Winterstiefel haben ausgedient und kommen in den Schrank. Doch wie sehen die Füße aus, die monatelang darin gesteckt haben? Oft wurden sie den Winter über bei der Körperpflege vernachlässigt und haben so eine dicke Schicht Hornhaut gebildet. Dieser sollte man als Erstes mit einem Fußbad zu Leibe rücken, denn es macht die Haut weich. Dafür eignen sich am besten milde Kräuterschaum- oder Ölbäder. Mit einem Bimsstein oder einer Raspel lässt sich danach leicht die Hornhaut entfernen. Hobel sind weniger geeignet, da Verletzungsgefahr besteht und bei zu vielem Abhobeln die Hornhaut zu erneutem Wachstum angeregt wird.

Mit gepflegten Füßen in den Sommer

Nach dem gründlichen Hornhaut entfernen (mehr dazu hier nachlesen: http://www.hansaplast.de/soforthilfe/schoenheit-und-pflege/Trockene-Haut-Hornhaut ) sind die Nägel an der Reihe. Mit einer Nagelzange werden sie gerade abgeschnitten und die Ränder mit der Nagelfeile glatt gefeilt. Das Einmassieren von Nagelöl stärkt die Nägel und macht den Nagelrand weich, sodass er sich mit einem Wattestäbchen leicht zurückschieben lässt. Eine Pflegecreme mit Wirkstoff gegen die Hornhaut wird zum Schluss in die Füße einmassiert. Diese Creme verwendet man am besten täglich, damit sich keine neue oder weniger Hornhaut bilden kann. Wer möchte, kann nun einen Nagellack auftragen. Diabetiker sollten eine solch ausgiebige Pediküre wegen der Verletzungsgefahr einer professionellen Fußpflegerin überlassen.

Intensive Pflege für zarte Füße

Eine Frühjahrskur für die Füße macht sie sommerfit und sandalenschön. Gepflegt wirken Füße nur ohne Hornhaut an Fersen und Ballen sowie kurz gehaltenen Nägeln. Tägliches Eincremen mit einer pflegenden Creme hilft, die Hornhaut in Schach zu halten. Trotzdem sollte man den Füßen ein regelmäßiges Fußbad gönnen und eventuell vorhandene Hornhaut mit Bimsstein oder einer Raspel entfernen, bevor sie zu dick wird. Gepflegte Füße wirken gesund und ästhetisch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>