Chemiefreie Mottenbekämpfung für Gesundheitsbewusste

Wer auf seine Gesundheit und vor allem die der eigenen Kinder achtet, sollte tunlichst vermeiden bei Motten im Haushalt zur chemischen Keule zu greifen. Die Inhaltsstoffe von Insektensprays sind nicht nur für die Schädlinge sonder auch für die Bewohner höchst giftig. Aus diesem Grunde ist es anzuraten bei der Mottenbekämpfung auf natürliche Mittel zu setzen. Eines dieser natürlichen Mittel zur Mottenbekämpfung ist die Schlupfwespe, ein natürlicher Fressfeind der Motte.

In der Familie der Motten gibt es unterschiedliche Größen und Ernährungsgewohnheiten. Die Tineidae hat im deutschen Raum etwa 80 Unterarten und ein Teil davon bevorzugt die Lebensmittel der Menschen. In den Küchenschränken werden ihre Eier abgelegt und nach wenigen Tagen erblicken weitere Motten das Licht der Welt. Die Motten sind sehr flexible und finden auch in der Kleidung der Menschen eine attraktive Nahrungsquelle. Die Hausbewohner bekommen von ihrer Anwesenheit kaum etwas mit, denn erst wenn die Kleidung genutzt werden soll, ist diese mit mehreren kleinen Löschern versehen. Es ist unmöglich, mit so einem Anzug auf der Betriebsfeier zu erscheinen.

Schlupfwespen hilfreich zur Bekämpfung der Motten

Im Handel werden die unterschiedlichsten Mittel angeboten, um die Motten zu vernichten. Eine besonders ökologische Variante sind die Schlupfwespen. Diese Tiere kommen in der Natur vor und sind der Feind aller Motten. Die Schlupfwespen sind winzig klein und für das menschliche Auge nicht erkennbar. Die Hauptnahrung der der Schlupfwespen sind nicht die Motten selbst, sondern die abgelegten Eier. Mit großer Freude werden die Eier verspeist und dadurch der Zyklus der Motten unterbrochen. Nach kurzer Zeit gibt es keine Motten mehr in der Wohnung. Sind keine Eier der Motten mehr zu finden, so sterben auch die Schlupfwespen ab oder fliegen einfach davon. Beim Tod dieser Tiere Zerfallen sie zu Staub und werden beim Reinigen der Wohnung automatisch mit entsorgt.

Die Schlupfwespen kommen nicht in großer Anzahl freiwillig in die Wohnung geflogen, sondern können über das Internet bestellt werden. Der Kunde bekommt kleine Kärtchen zugesendet, in welchen sich die Feinde der Motten befinden. Diese Kärtchen werden im Küchenschrank bei der trockenen Nahrung ausgelegt und dabei dürfen auch die Bereiche der Gewürze nicht vergessen werden. Leben Hunde oder Katzen im Haushalt, so sind auch neben der Lagerungsstätte des Trockenfutters einige Kärtchen auszulegen. In den Bereichen, wo das Geschirr oder Besteck untergebracht ist, ist die Anwendung der Kärtchen mit den Schlupfwespen nicht erforderlich. Sind Motten im Kleiderschrank, so sind auch hier die Kärtchen mit den Schlupfwespen auszulegen. Die Feinde der Motten beginnen sofort mit der Arbeit und innerhalb weniger Tage ist keine Motte mehr in der Wohnung zu finden.

Die Webseite www.schlupfwespen.org hat sich auf Informationen rund um das Thema Schlupfwespen zur Mottenbekämpfung spezialisiert und bietet viele Informationen und die Bestellmöglichkeit von Schlupfwespen.

foto:© Ingo Bartussek – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>