Schwangerschaftswoche 9

In der neunten Schwangerschaftswoche (9 SSW) ist vom Babybauch immer noch nichts zu sehen. Das wird sich schon in ein paar Wochen ändern. Trotzdem hat der Embryo bereits weitere wichtige Entwicklungsschritte absolviert.

Die Entwicklung des Babys

Der Embryo wiegt jetzt rund zwei Gramm und hat die Größe einer großen Weintraube. Seine Gestalt ist schon fast menschlich und das Gesicht ist in Ansätzen erkennbar. Er ist die ganze Zeit in Bewegung und schläft kaum. In der 9 SSW entwickelt sich der Embryo kräftig und der Schwanz bildet sich zurück. Schwangerschaftswoche 9Das Gehirn wird von den noch weichen Schädelknochen bedeckt. Alle Körperteile sind bereits in Ansätzen vorhanden. Fuß- und Handgelenke, Zehen und Finger sind sichtbar. Die noch abgewinkelten Arme wachsen kräftig. Die Augenlieder sind noch fest verschlossen. Am Ende der 9 SSW ist das Innenohr fertig entwickelt und die Genitalien beginnen sich zu bilden. Das Herz des Ungeborenen schlägt doppelt so schnell wie das Herz der Mutter. Die inneren Organe und die Nervenzellen nehmen ihre Arbeit auf. Das ist durch die noch durchsichtige Haut gut zu sehen. Beim ersten Ultraschall zwischen der 9 SSW und der 12. SSW wird der die Größe des Embryos vom Scheitel bis zum Steißbein vermessen. Der Arzt prüft, ob das Baby richtig in der Gebärmutter liegt und hört die kindlichen Herzschläge ab. An Ende der 9 SSW beginnt die Fetalphase. Das Baby wird nun als Fötus, nicht mehr als Embryo, bezeichnet.

Die Gesundheit der Mutter

Die Morgenübelkeit legt sich langsam. Vielleicht haben Sie schon einige Gramm zugenommen. Das liegt daran, dass Plazenta, Fruchtwasser und Brust an Umfang zunehmen. Die Gebärmutter ist rund 10 Zentimeter groß. In der 9 SSW sind Schwangere besonders empfindlich gegen Gerüche. Sie können bis zur Übelkeit führen. Aufgrund der hormonellen Umstellung kann es zum Haarausfall kommen. Die Brust wird fester und bereitet sich auf die Milchproduktion vor. Weitere mögliche Beschwerden können Blähungen oder Verstopfungen sein. Wenn Sie pränatale Diagnostik anwenden wollen, dann sprechen Sie jetzt mit Ihrem Arzt darüber.

 

Tipps und Tricks in der 9 SSW

  • Essen und trinken Sie morgens etwas, bevor Sie aufstehen. Das können ein Tee und einige Kekse sein. Das stabilisiert den Kreislauf.
  • Wenn Sie einen bestimmten Heißhunger entwickeln, dann sollten Sie sich die Speise gönnen. Möglicherweise braucht Ihr Körper gerade diese Nährstoffe.
  • Rückenbeschwerden können durch Schwimmen gelindert werden. Sauna und Jacuzzi sollten jedoch aufgrund der hohen Keimzahl gemieden werden.
  • Essen Sie jetzt kalziumreiche Nahrungsmittel damit auch Ihre Zähne optimal versorgt sind. Der Körper zweigt das vorhandene Kalzium jetzt für die Entwicklung des Fötus ab. Dadurch kann sich das Zahnfleisch von Schwangeren entzünden.
  • Durch Sport lassen sich viele Schwangerschaftsbeschwerden mindern. Damit ist kein Leistungssport, sondern ein schonendes Sportprogramm für Kraft, Kondition und Ausdauer gemeint. Walking oder Yoga zählen dazu. Sie üben einen positiven Einfluss auf die Kondition und die Psyche aus.
  • Durch den Schwangerenpass können Sie in allen Behörden ohne Wartezeiten vorsprechen. Das ist besonders bei Übelkeit und Kreislaufbeschwerden von Vorteil.

© detailblick – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>