Schwangerschaftswoche 17

Das Baby ist in der 17. SSW etwa 10,6 cm groß und wiegt ca. 100 Gramm. Der fünfte Monat der Schwangerschaft beginnt und mit ihm sind viele Veränderungen zu erwarten.

Die Entwicklung des Babys in der 17. Woche

Die zukünftige Mutter wird ihr Baby in der 17. SSW zum ersten Mal oder auch deutlicher spüren. Es ist wie ein zartes Flattern. Die zarten Bewegungen die sich wie Stöße anfühlen werden nun immer heftiger, so dass auch der werdende Vater oder Geschwister das heranwachsende Baby spüren können. Das erste “Sich melden” des Babys ist etwas ganz Besonders.
Der Bauch der werdenden Mutter wird nun immer deutlicher sichtbar und größer. Beim anstehenden Ultraschall in der 17. SSW werden die Eltern ihr Baby vielleicht schon sehen können wie es am Daumen lutscht oder mit der Nabelschnur spielt. Die Organe des Babys sind nun ausgebildet, sie werden aber bis zum Geburtstermin noch an Größe und Funktion zunehmen. Da das Baby jetzt noch genügend Platz im Bauch hat, kann es aktiv sein und sich viel bewegen. Die Knochen des Kleinen entwickeln sich weiter.

Sport in der 17. SSW wird empfohlen

SSW 17Die Schwangerschaft, gerade dann wenn es die erste ist und auch die Geburt sind anstrengende Ereignisse im Leben einer Frau. Manche werdende Mutter fragt sich deshalb, wieso soll ich jetzt noch Sport treiben und mich viel bewegen. Die Frage ist einfach zu beantworten. Bewegliche Schwangere haben weniger Rückenbeschwerden, außerdem gestaltet sich die Geburt bei diesen Frauen einfacher. War das Thema Sport ein Fremdwort für die Schwangere, so sollte in der 17. SSW nicht mit anspruchsvollen Übungen begonnen werden, sondern einfach etwas mehr Bewegung in den Alltag bringen. Aber es ist wichtig auf die Signale des Körpers zu achten, sich nicht überanstrengen und es sollte sich zu nichts gezwungen werden. Sofort mit anstrengenden Beschäftigungen aufhören, wenn man Schmerzen dabei empfindet oder wenn eine Übelkeit auftritt.
Wer sich bewegt und aktiv bleibt, tut nicht nur sich etwas Gutes sondern auch seinem Kind. Studien haben gezeigt, dass Sport in der Schwangerschaft nicht schadet. Aber es sollten sichere Sportarten ausgewählt werden. Dazu gehören Schwimmen, Walken oder Gymnastik die sich positiv auf den sich verändernden Körper der werdenden Mutter auswirken. Experten raten Frauen sich bis zu fünf Tage in der Woche zu bewegen. Selbstverständlich sollte auf Sportarten bei denen das Sturz- und Verletzungsrisiko hoch ist, verzichtet werden. Zu bemerken ist noch, dass wenig Sport oder gar kein Sport angeraten wird, wenn vorhergehende Schwangerschaften Fehlgeburten ausgelöst haben.

Für viele beginnt die schönste Zeit der Schwangerschaft

Das Baby kann über die Bauchdecke der werdenden Mutter bereits Berührungen verspüren. Die Mutter kann das Kleine jetzt schon beruhigen durch einfaches Streicheln des Bauches. Das Baby ist jetzt etwa 100 Gramm schwer und setzt immer mehr Fettgewebe an und die Gewichtszunahme erhöht sich. Arme und Kopf wachsen langsamer, die richtigen Proportionen gleichen sich jetzt an.
Die 17. SSW ist für viele werdende Mütter die schönste Zeit ihrer Schwangerschaft. Die Schwangerschaftsbeschwerden die sich anfangs zeigten lassen allmählich nach. Der wachsende Bauch macht der Mutter noch keine Probleme. Viele Frauen empfinden durch die angestiegene Durchblutung vermehrt Lust auf Sex. Diese Zeit sollte als Paar genossen werden, bevor sich die Elternschaft einstellt. Einige Frauen spüren jetzt ihre Mutterbänder, da die Gebärmutter anfängt schwerer zu werden, sie verspüren ein unangenehmes Ziehen. Um diese zu entlasten sollte die Schwangere öfter die Füße hochlegen.
Foto: © creative_stock – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>